M.C. Escher in Friesland

Nach seinem Studium an der Schule für Architektur und Kunsthandwerk in Haarlem machte Herr Escher eine lange Reise durch Italien, wo er seine spätere Frau kennenlernte. Nachdem er einige Zeit in Rom gelebt hatte, zog er während des Zweiten Weltkrieges in die Schweiz und landete später wieder in den Niederlanden. Escher starb 1972 im Alter von 73 Jahren.

Escher Ausstellung in Leeuwarden

Während der Ausstellung ‘Escher op reis’ (Escher auf Reisen) im Fries Museum in Leeuwarden sind mehr als achtzig Drucke, zwanzig Zeichnungen und verschiedene Fotografien und Objekte zu sehen. Die meisten Menschen kennen Escher als den Mann hinter den Zeichnungen unendlicher Treppen, die das eine Mal nach unten und das andere Mal nach oben scheinen zu führen und von Reptilien, die aus dem Papier zu kriechen scheinen. Bei einem Besuch seiner Ausstellung sehen Sie nicht nur, dass die außergewöhnlichen Kunstwerke von Escher aus seinem mathematischen Gehirn entstanden sind, sondern er auch durch seine Reisen inspiriert wurden.

Hippies lieben Escher

Escher wurde in den 60iger Jahren sehr populär in der Hippieszene. Sogar Mick Jagger von den Rolling Stones fragte Escher, ob er eine seiner Zeichnungen für eine Plattenhülle verwenden dürfte. Escher hat das scheinbar abgelehnt. Er hatte nichts mit der Hippiekultur zu tun, obwohl man später sagen konnte, dass sein Ruhm ohne die Hippies niemals so groß geworden wäre.

Sind Sie bald in einer der luxuriösen Wasservillen am Tjeukemeer im Urlaub?

Innerhalb einer halben Autostunde erreichen Sie Leeuwarden. Die Stadt ist nicht nur Hauptstadt der Provinz Friesland, sondern in diesem Jahr auch noch Kulturhauptstadt Europas. Ein zusätzlicher Grund, etwas Kultur in Leeuwarden auf zu saugen!

Die Sicherheit von: